Toutenkarte Irungu

gelbquadrat3Bewährte Route
gelbquadrat3
Gute Unterkünfte
gelbquadrat3Solider Mietwagen
gelbquadrat3Stressfrei reisen

luxus 1

Tour 'Irungu': Namibia Rundreise ab Windhoek

21-tägige Selbstfahrerreise von Windhoek bis Windhoek. Die "klassische" Namibia Reise. Sie sehen landschaftliche Highlights in der Namib Wüste und erleben die afrikanische Tierwelt im Etosha National Park.

Übernachtung in guten Mittelklasse Hotels, Lodges und Gästehäusern, meist mit 4 Sternen.

Eine Traumreise, die unvergessliche Afrika Impressionen garantiert.

Highlights auf dieser Reise:

  • Namib Wüste und südliches Namibia
  • Swakopmund und Atlantik Küste
  • Etosha Nationalpark
Preise & Eckdaten
Dauer: 21 Tage  
Reisepreis PP: ab € 2.670  
  Aufpreise: s. unten  
Kinder auf Anfrage  
Unterkunft: Standard
Reisetermine: täglich
Route: ab/bis WDH
 
Tag 1: Windhoek

ca 50 km / 40 Min

windhoek k

Ankunft auf dem Hosea Kutako International Airport in Windhoek. Die Fahrzeugübergabe erfolgt in der Niederlassung des Vermieters am Flughafen oder in der Stadt (mit Transfer). Sehenswert in Namibias schmucker Hauptstadt: "Tintenpalast" (Parlament), Christuskirche und "Alte Feste" (Nationalmuseum). Aber vielleicht möchten Sie lieber etwas bummeln oder sich in den Cafés, Restaurants oder einfach am Pool Ihrer Unterkunft entspannen.

Restaurant Empfehlung: "Joe's Beerhouse" (Steaks und mehr in toller Atmosphäre)

Maison_Ambre.jpgUnterkunft: Maison Ambre mit Frühstück 
Tag 2: Mariental / Kalahari

ca 290 km / 3 Std

Erdmännchen in der Kalahari

Fahrt auf der asphaltierten B1 von Windhoek nach Südnamibia. Bei Mariental können Sie den Hardap Dam besuchen, größter Stausee in Namibia mit einer Wasserfläche von rund 25 Quadratkilometern. Aufgestaut wird der Fish River, der einzige Fluss im Landesinneren, der nahezu ganzjährig ein wenig Wasser führt. Am westlichen Seeufer schließt sich ein kleines Natur- und Wildschutzgebiet von rund 20.000 Hektar Größe an.

In Mariental biegen Sie nach Osten ab und machen einen Abstecher in die nahe Kalahari mit ihren orangeroten Dünenketten.

Kalahari_Anib_Lodge.jpgUnterkunft: Kalahari Anib Lodge mit Halbpension

Tag 3: Keetmanshoop / Namibia

ca 270 km / 2,5 Std

quiver k

Fahrt nach Keetmanshoop, dem Versorgungszentrum im Süden Namibias. Spät nachmittags besuchen Sie den berühmten Köcherbaumwald auf der Farm Gariganus. Die besten Fotos dieser Sukkulenten Bäume bekommt man bei Sonnenuntergang.

Quiver_Inn_Guesthouse.jpgUnterkunft: Quiver Inn Guest House mit Frühstück
Tag 4 + 5: Fish River Canyon / Namibia

ca 135 km / 2 Std

frc k
Fahrt zum Fish River Canyon, mit seiner Tiefe von 550 Metern zweitgrößter Canyon der Welt. Die Schlucht windet sich über eine Distanz von rund 160 km durch das zerklüftete Koubis Bergmassiv bis hinunter nach Ai-Ais, einem Thermalbad. Der Canyon ist Teil eines staatlichen Naturschutzparks. Vom Canyon Rand beeindruckender Blick auf den "Höllenbogen" (Hell's Bend).

Aktivitäten: Wandern; Besuch des Thermalbads Ai-Ais
Canyon_Village.jpgUnterkunft: Canyon Village mit Halbpension
Tag 6: Lüderitz

ca 400 km / 4 Std

luederitz k

Fahrt auf der B4 durch die Dünen-Namib zum kleinen Hafenstädtchen Lüderitz am Atlantik. Die Gründerstadt Namibias besticht durch gepflegte Bauten aus der deutschen Kolonialzeit, überragt von der Felsenkirche aus dem Jahre 1911.

Sehenswert: Geisterstadt Kolmanskop, einst Zentrum der Diamanten Industrie in Namibia; Stadtmuseum; Waterfront

Kairos_Cottage.jpgUnterkunft: Kairos Cottage mit Frühstück
Tag 7: Aus

ca 125 km / 1,5 Std

Wildpferd bei Aus

Bei Garub westlich der kleinen Ortschaft Aus sieht man meist eine Herde von Wildpferden aus der Nähe. Sie stammen aus der südafrikanischen Armee, die im ersten Weltkrieg gegen die Truppen des Kaiserreichs kämpfte. Durch einen deutschen Fliegerangriff wurden die Pferde versprengt und konnten nicht wieder eingefangen werden. Die außergewöhnlichen Tiere haben sich an die extremen Lebensbedingungen in der Wüste angepasst.

Desert-Horse-Inn03_21.jpgUnterkunft: Desert Horse Inn mit Halbpension
Tag 8 + 9: Sossusvlei

ca 420 km / 5,5 Std

sossusvlei k

Fahrt auf Schotterpisten zum Sossusvlei, Namibias landschaftliches Highlight in der Namib Wüste. Mächtige Sanddünen umschließen hier eine salzverkrustete Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Manchmal, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser, und der türkisblaue See bleibt dann noch eine Weile bestehen. Die besten Fotos von der Dünenlandschaft bekommt man früh morgens und spät nachmittags.

Aktivitäten: Sossusvlei; geführte Wanderungen

Desert_Camp.jpgUnterkunft: Desert Camp mit Frühstück
Tag 10 + 11: Swakopmund

ca 300 km / 4 Std

swakop2 k

Auf steiniger Schotterpiste zum Seehafen Walvis Bay und von dort auf asphaltierter Straße am Meer entlang weiter nach Swakopmund. Das beliebte Seebad bietet viele Attraktionen und ein angenehmes Klima im Sommer, mit morgendlichem Seenebel. Das Stadtbild des rund 30.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Der alte Bahnhof ist heute Spielkasino und Vergnügungszentrum. Verbringen Sie einen entspannten Tag in Swakopmund. Es gibt gute Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Boutiquen. Möglich sind auch diverse Ausflüge in die Umgebung, zum Beispiel zur Robbenkolonie am Cape Cross, zum Welwitschia Drive oder zur Lagune von Walvis Bay (Seevögel, Flamingos, Pelikane).

Namib_Guesthouse.jpgUnterkunft: Namib Guesthouse mit Frühstück
Tag 12: Twyfelfontein / Khorixas

ca 340 km / 4,5 Std

Twyfelfontein

Rund 90 Kilometer westlich von Khorixas im Damaraland liegt Twyfelfontein, eine der umfangreichsten Fundstätten von prähistorischen Felsgravuren auf der Welt mit UNESCO Weltkulturerbe Status. Über 2500 Petroglyphen wurden gezählt. Die Gravuren befinden sich auf einer Reihe von glatten Felsplatten aus rötlichem Sandstein und stellen zumeist Tiere oder Tierfährten dar. Die Zeichnungen sind sehr gut erkennbar und werden den San (Bushmen) zugeordnet. Über das Alter ist man sich nicht einig. Schätzungen bewegen sich zwischen 2000 und 10000 Jahren. Ein Rundwanderweg führt die Besucher zu den acht schönsten Steinplatten.
twyfelfontein_lodge_twin_room_small.jpgUnterkunft: Twyfelfontein Lodge mit Halbpension
Tag 13: Vingerklip / Ugabtal

ca 170 km / 3 Std

vingerklip k

Bei der Fahrt von Khorixas Richtung Outjo sollte man sich eine besondere Natursehenswürdigkeit nicht entgehen lassen. 45 Kilometer hinter Khorixas biegt man rechts ab auf die Pad D2743 zur ausgeschilderten Fingerklippe. Der skurile Felsen, 35 Meter hoch und mit einem Umfang von 44 Metern wurde 1970 zum ersten Mal bestiegen. Inzwischen waren schon etliche Leute oben, 1973 erstmalig ein Freeclimber. Man kann bis an den Fuß den Felsens laufen und hat dort eine spektakuläre Aussicht auf das breite Tal des Ugab Riviers mit seinen perfekt glattgeschliffenen Tafelbergen. Eine Landschaft, die dem Monument Valley in Arizona an Dramatik kaum nachsteht.
Vingerklip_Lodge.jpgUnterkunft: Vingerklip Lodge mit Halbpension
Tag 14 + 15: Etosha National Park / Okaukuejo

ca 200 km / 2,5 Std

Etosha Waterhole

Der Besuch des Etosha National Parks gehört zu den großen Highlights einer Namibia Reise. Im Zentrum des 22000 qkm großen Wildreservats liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten. Die Pfanne ist nahezu immer trocken. Im Park liegen jedoch verstreut zahlreiche Wasserlöcher, Lebensgrundlage für den Wildbestand im Etosha National Park. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist in Etosha vertreten, und natürlich auch die "Großen Fünf", Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Der Etosha Nationalpark ist gut erschlossen. Leicht zu befahrende Schotterstraßen führen zu den Wasserlöchern, wo man die Tiere am besten beobachten kann.

Okaukuejo-camp.jpgUnterkunft: Okaukuejo Camp mit Frühstück
Tag 16 + 17: Etosha National Park / Namutoni

ca 180 km / 3 Std

Elefanten an einem Wasserloch im Etosha Park

Weiterfahrt über Halali durch den zentralen Teil zum östlichen Teil des Etosha Nationalparks. Unternehmen Sie Safari Fahrten zu den zahlreichen Wasserlöchern in der Region Namutoni im östlichen Teil des Parks. Brechen Sie möglichst früh auf, Sie haben dann die besten Chancen, Wild zu beobachten. Auch am späten Nachmittag sieht man im allgemeinen viele Tiere.
Mushara-bush-camp-30-640x480_c.jpgUnterkunft: Mushara Bush Camp mit Halbpension
Tag 18 + 19: Waterberg

ca 160 km / 2 Std

Waterberg Palme

Das Waterberg Plateau östlich von Otjiwarongo erhebt sich rund 200 Meter aus der umgebenden Ebene. Das 20 Kilometer breite und 50 Kilometer lange Tafelberg Massiv besteht aus porösem Sandstein. Niederschläge sickern durch das durchlässige Gestein und treffen unten auf eine wasserundurchlässige Tonschicht. Während es oben auf dem Plateau sehr trocken ist, gibt es am Fuße viel Oberflächenwasser und kräftige permanente Quellen. Die Vegetation ist darum hier vergleichsweise üppig und grün und besonders artenreich. Ausserdem gibt es eine reiche Fauna. Das Gebiet steht darum unter Naturschutz. Im Waterberg Plateau National Park kann man herrlich wandern und sich entspannen.

Aktivitäten: Geführte Wanderungen am Waterberg; Herero Kultur im Okaepe Living Museum bei Coblenz/Okakarara
Waterberg_guestfarm.jpgUnterkunft: Waterberg Guestfarm mit Halbpension
Tag 20: Windhoek

ca 300 km / 3,5 Std

windhoek k

Fahrt nach Windhoek, auf bequemer Teerstraße. Sehenswert in Namibias schmucker Hauptstadt: "Tintenpalast" (Parlament), Christuskirche und "Alte Feste" (Nationalmuseum). Aber vielleicht möchten Sie lieber etwas bummeln oder sich in den Cafés, Restaurants oder einfach am Pool Ihrer Pension entspannen.

Maison_Ambre.jpgUnterkunft: Maison Ambre mit Frühstück 
Tag 21: Windhoek Flughafen

ca 70 km / 1 Std

Runway Windhoek International

Rückgabe Ihres Mietwagens in der Filiale des Fahrzeugvermieters in Windhoek. Transfer zum Hosea Kutako International Airport in Windhoek.

Windhoek Airport
Preise 2019/2020
Saison A 
01.11.-30.11.19
Saison B 
01.12.19-29.02.20
Saison C
01.03.-30.06.20
Saison D
01.07.-31.10.20
Kinderpreise  
2.199€ p.P. im DZ
2.699€ p.P. im EZ
2.225€ p.P. im DZ
2.735€ p.P. im EZ
2.249€ p.P. im DZ
2.765€ p.P. im EZ
2.325€ p.P. im DZ
2.875€ p.P. im EZ
bitte anfragen  
 
Wichtige Hinweise

Im Preis enthalten: 20 Übernachtungen in den genannten o.ä. Unterkünften, Verpflegung laut Verlauf, Ausführlicher Reiseverlauf und Namibia-Karte 

Nicht im Preis enthalten: Flüge (bieten wir gerne für Sie an), Mietwagen (bieten wir gerne für Sie an), Eintrittsgebühren in Reservate und Naitonalparks, Optionale Aktivitäten, Persönliche Ausgaben, Zusätzliche Mahlzeiten

Kinderpreise: Bitte anfragen, da die Lodges individuelle Vorgaben haben, ab wie viel Jahren Kinder erlaubt sind.

AGBs: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Fragen: Sie können uns gern telefonisch kontaktieren: Tel 08822 932392 oder uns eine E-Mail schicken: info@khashana.de.

Unverbindliches Angebot

Link zum Formular